SILBERSTRASSE

HOTLINE
03733|188 00 88

Huthaus und Besucherbergwerk St. Lampertus-Schacht in Hohenstein-Ernstthal

Das vom Freundeskreis Geologie und Bergbau e.V. genutzte ehemalige Huthaus des St.-Lampertus-Richtschachtes beherbergt eine Ausstellung zur Bergbaugeschichte und die Vereinsräume. Seit 2008 sind Teile des noch zugänglichen Grubengebäudes als Besucherbergwerk im Rahmen von Führungen zugänglich.

Traditionelle Mettenschicht
 
Traditionelle Mettenschicht
Huthausgelände
 
Huthausgelände

Die Stadt Hohenstein-Ernstthal verdankt ihre Entstehung dem Bergbau. Die ersten Bergleute sollen um 1320 aus Böhmen gekommen sein „und einen großen Bau, der unter der Stadt Hohenstein liegt“ getrieben haben. Um 1500 wurde ein neues Revier am Zechenberg erschlossen. Verschiedene Gruben brachten reiche Ausbeute an Gold, Silber, Kupfer und Arsenik. Die Bergbauära endete 1910, als im Erzbergwerk “St. Lampertus” die letzte Schicht gefahren wurde. Das vom Freundeskreis Geologie und Bergbau e.V. genutzte ehemalige Huthaus des St.-Lampertus-Richtschachtes beherbergt eine Ausstellung zur Bergbaugeschichte und die Vereinsräume. Seit 2008 sind Teile des noch zugänglichen Grubengebäudes als Besucherbergwerk im Rahmen von Führungen zugänglich.

 

Öffnungszeiten:

jeweils letzter Sonnabend im Monat,
9.00 – 12.00 Uhr
Untertageführungen von April bis Oktober
nach Voranmeldung über 03723/70 02 00,
Herrn Posern

Kontakt

Freundeskreis Geologie & Bergbau e.V.
Dresdner Straße 119
09337 Hohenstein-Ernstthal
 
+49 3723/70 02 00
info@lampertus.de

http://www.lampert...